AGB

§ 1 Geltung

Diese AGB regeln die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und uns.
Wir, das ist die "Brambach und Warnecke GbR, Dietrich-Bonhoeffer-Str 12, 53227 Bonn". Die Kontaktdaten finden Sie im Impressum.
Wenn Sie sich als Nutzer bei Web-Analytics.org anmelden, akzeptieren Sie diese AGB.
Diese AGB können Sie jederzeit über den Link "AGB", der sich auf jeder Seite von Web-Analytics.org befindet, einsehen.

 

§ 2 Ihr Eintragungsauftrag

Sie tragen Ihre Firma ein und wählen die Art des Eintrags (kostenfreier Basiseintrag, kostenpflichtiger Premiumeintrag).
Wir prüfen den Eintrag und schalten ihn frei. Damit ist Ihr Eintrag angenommen. Es besteht kein Anspruch darauf, ins Anbieterverzeichnis aufgenommen zu werden. Die finale Entscheidung bezüglich der Aufnahme liegt bei uns. Mit dem Freischalten ist Ihr Eintrag für alle Besucher von Web-Analytics.org sichtbar. Sie können Ihren Basiseintrag jederzeit zum Premiumeintrag erweitern.
Wenn Sie sich für einen Premiumeintrag entschieden haben, erhalten Sie von uns eine Rechnung. Premiumeinträge haben eine Laufzeit von vollen 12 Monaten (gezählt ab dem 01. des nächsten Folgemonats der Freischaltung Ihres Premiumstatus durch uns). Nach den 12 Monaten läuft der Premiumstatus automatisch aus. Sie müssen nicht extra kündigen.

 

§ 3 Gestaltung Ihres Eintrags

Ihr Eintrag besteht aus den von Ihnen im Eintragsformular auf unserer Website gemachten Angaben. Je nach Eintragsart erscheinen Ihre Angaben ganz oder teilweise im sichtbaren Firmenprofil. Änderungen dieser Vorgaben und Einstellungen auch während eines laufenden Auftrags bleiben vorbehalten.
Sie können die Detailangaben Ihres Eintrags jederzeit im Rahmen der von Ihnen gewählten Eintragsart ändern.

 

§ 4 Unsere Pflichten

Alle von Ihnen im Eintragsformular gemachten Angaben bilden Ihren Eintrag. Wir speichern Ihren Eintrag, und halten ihn im Rahmen des technisch Möglichen und Zumutbaren auf einem Webserver zum Abruf im Internet bereit. Für die Teile Ihres Eintrags, die von Dritten stammen, wie beispielsweise Website-Screenshot, Blog- und Twitterfeeds, können wir keine Erreichbarkeitsgarantie abgeben.
Wir sorgen dafür, dass Ihr Eintrag gefunden werden kann. Dazu setzen wir intern auf eine geeignete Web-Site-Navigationen und -Suchfunktion und extern auf Suchmaschinenoptimierung unserer Site Web-Analytics.org. Als Nachweis der Veröffentlichung stehen neben aktuellen Bildschirmausdrucken auch interne Log-Dateien zur Verfügung.

 

§ 5 Ihre Pflichten

Das Eintragsformular ist nur nach Eingabe der Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) zugänglich. Halten Sie Ihr Passwort geheim und teilen Sie es nicht unbefugten Dritten mit. Wenn Sie den Eindruck haben, dass eine unbefugte Person Ihr Passwort herausgefunden hat, sind Sie verpflichtet, Ihr Passwort sofort zu ändern.
Für die Inhalte und Daten Ihres Eintrags haften Sie nach den allgemeinen Gesetzen. Sie dürfen weder rechts- noch sittenwidrige Informationen hinterlegen noch auf eigene oder fremde rechts- oder sittenwidrige Dienste hinweisen oder auf solche verlinken. Werden wir wegen eines Verstoßes gegen eine dieser Pflichten in Anspruch genommen, so stellen Sie uns auf erstes Anfordern von allen Ansprüchen Dritter frei. Bei Verstoß gegen eine dieser Pflichten sind wir gleichfalls berechtigt, Ihren Eintrag zu sperren und/oder den Vertrag fristlos zu kündigen. Wir behalten uns zudem vor, die Veröffentlichung abzulehnen, wenn deren Inhalt einen Verstoß gegen geltende Gesetze, die öffentliche Ordnung, die guten Sitten, anerkannte Grundsätze der Moral sowie das Wettbewerbs-, Marken- oder Werberecht verstoßen kann. Eine Rückerstattung entrichteter Entgelte erfolgt in solchen Fällen nicht.

 

§ 6 Zahlungen und Fälligkeit

Nachdem wir Ihren Premiumeintrag freigeschaltet haben, schicken wir Ihnen eine Rechnung. Zahlungen sind ohne Abzug sofort nach Rechnungserhalt fällig. Wenn Sie 20 Tage nach Erhalt der Rechnung nicht gezahlt haben, sind wir berechtigt das Vertragsverhältnis aus wichtigem Grund fristlos zu kündigen. Wir werden Ihren Eintrag entweder auf den kostenlosen Basisdienst zurückstufen oder ganz löschen.
Die Zahlung ist erfolgt, wenn wir über den Betrag tatsächlich verfügen können.
Kleinste Abrechnungseinheit ist die 12-Monate-Periode. Es zählen nur volle Monate, d.h. bei Anmeldung zum kostenpflichtigen Bereich beginnt der Rechnungszeitraum daher erst mit dem nächsten 01. des Folgemonats.
Der Beitrag wird für 12 volle Monate im Voraus erhoben und nach dem auf der Anmeldeseite ausgewiesenen Preismodell berechnet.

 

§ 7 Leistungsstörungen und Haftung

Eine Haftung für kurzzeitige, unerhebliche oder von uns nicht zu beeinflussende Störungen der Abrufbarkeit Ihres Eintrags oder für etwaige Nachteile aus der durch Sie zu vertretenden unbefugten Verwendung Ihrer Zugangsdaten ist ausgeschlossen. Dies gilt auch für etwaige Leistungsstörungen während Wartungsarbeiten; diese berechtigen nicht zur Minderung, Kündigung oder Geltendmachung von Ersatzansprüchen. Wir können Störungen und Mängel nur dann beheben, wenn Sie uns rechtzeitig und schriftlich darauf aufmerksam machen.
Ansprüche wegen Mängeln, die uns nicht innerhalb von zwei Wochen nach Kenntnis oder Möglichkeit der Kenntnisnahme durch Sie schriftlich angezeigt werden, sind ausgeschlossen.
Gewährleistung erfolgt vorrangig durch Nachbesserung. Schlägt eine Nachbesserung nach zwei erfolglosen Versuchen endgültig fehl, so sind Sie zur Herabsetzung der Vergütung oder zur außerordentlichen Kündigung berechtigt. Wir haften nur für Schäden, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung oder einer fahrlässigen Verletzung von Hauptleistungspflichten durch uns oder unsere Gehilfen beruhen.
In jedem Fall ist die Haftung der Höhe nach auf bei Vertragsschluss vorhersehbare Schäden begrenzt und umfasst nicht Fälle höherer Gewalt.

 

§ 8 Datenverarbeitung

Mit Auftragserteilung stimmen Sie der Verarbeitung, Speicherung und Nutzung aller zur Auftragsdurchführung und Rechnungsstellung erforderlichen, personenbezogenen Daten zu. Eine Weitergabe an Dritte zu anderen Zwecken erfolgt nicht.

 

§ 9 Schlussbestimmungen

Der Vertrag und seine Änderungen bedürfen der Schriftform. Nebenabreden bestehen nicht.
Wir behalten uns vor, diese AGB jederzeit ohne Nennung von Gründen zu ändern, es sei denn, das ist für Sie nicht zumutbar. Wir werden Sie über etwaige Änderungen rechtzeitig informieren. Sie haben dann zwei Wochen Zeit die neuen AGB zu akzeptieren oder abzulehnen. Bei Ablehnung erhalten Sie zuviel gezahlte Premiumgebühren zurück.
Wenn wir nach zwei Wochen nichts von Ihnen gehört haben, gehen wir davon aus, dass Sie die AGB-Anpassungen akzeptieren.
Sollten einzelne Regelungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt. Die Vertragspartner verpflichten sich, eine unwirksame Regelung durch eine solche wirksame Regelung zu ersetzen, die in ihrem Regelungsgehalt dem wirtschaftlich gewollten Sinn und Zweck der unwirksamen Regelung möglichst nahe kommt. Das gilt entsprechend bei Vertragslücken.
Erfüllungsort ist der Sitz der Brambach und Warnecke GbR.

 

Bonn, den 8.4.09